Organe und Aufgaben

Organe & Aufgaben

Organe

Mitgliederversammlung

Oberstes Organ der Hamburgischen Notarkammer ist die Versammlung der Mitglieder der Hamburgischen Notarkammer. Das sind die in dem Bezirk des Hanseatischen Oberlandesgerichts Hamburg bestellten Notarinnen und Notare.

Die Versammlung der Mitglieder der Hamburgischen Notarkammer tritt mindestens einmal jährlich zusammen. Der Kammerversammlung obliegt es insbesondere, die Satzung der Kammer sowie Richtlinien zu beschließen und die Haushaltsführung zu überwachen.

Vorstand

Alle vier Jahre wählt die Kammerversammlung aus ihrer Mitte einen Vorstand. Dieser besteht aus dem Präsidenten, seinem Stellvertreter (Vizepräsidenten) und sechs weiteren Mitgliedern. Der Vorstand führt die laufenden Geschäfte der Kammer. Seine Mitglieder sind ehrenamtlich tätig.

Geschäftsführung

Der Vorstand kann zu seiner Unterstützung eine Geschäftsführung bestellen. Diese untersteht der Aufsicht des Präsidenten und befolgt dessen Weisungen.

Aufgaben

Die Hamburgische Notarkammer nimmt die Interessen ihrer Mitglieder und der hamburgischen Notarassessorinnen und Notarassessoren wahr. Sie hält sie zur Erfüllung der ihnen obliegenden Pflichten an und unterstützt die Justizbehörde als Aufsichtsbehörde bei ihrer Tätigkeit.

Zu den Aufgaben der Hamburgischen Notarkammer gehört weiter die Abgabe von Stellungnahmen bei der Bestellung von Notarinnen und Notaren sowie Notarassessorinnen und Notarassessoren, die Beratung der Notarinnen und Notare in dienst- und standesrechtlichen Fragen und die Stellungnahme zu Gesetzentwürfen im Bereich des Notarrechts. Die Hamburgische Notarkammer vermittelt bei Streitigkeiten zwischen Mitgliedern der Kammer oder einem Kammermitglied und seinem/ihrem Mandanten.

Darüber hinaus ist die Hamburgische Notarkammer für die Entgegennahme von Beschwerden gegen Notarinnen und Notare zuständig. In diesem Rahmen überprüft sie die Einhaltung der berufsrechtlichen Pflichten. Dagegen ist es der Notarkammer aufgrund ihrer gesetzlichen Aufgabenstellung nicht gestattet, Rechtsauskünfte zu erteilen oder zu tatsächlichen oder vermeintlichen Schadenersatzansprüchen gegen Notarinnen und Notare Stellung zu nehmen.